Update zu Johnny und Mika

Heute haben wir ein weiteres Update zu unseren beiden Sorgentäubchen John Dove alias Johnny und Mika für euch: Von Johnnys gebrochenen Beinen wurden vor Kurzem die Schienen entfernt. Die Knochen sind inzwischen zusammengewachsen, sodass er wieder stehen kann und auch langsam wieder anfängt zu laufen. Leider wird er eines der Fußgelenke nicht wieder vollständig normal„Update zu Johnny und Mika“ weiterlesen

Unsere Sorgenkinder Johnny und Mika

Ein Update zu unseren beiden großen Sorgenkindern John Dove alias Johnny und Mika: Am Montag war unsere Pflegestelle direkt mit unseren beiden aktuell größten Sorgenkindern in der TiHo. Johnnys Beine waren tatsächlich beide gebrochen und er hat zudem eine dicke Entzündung. Deshalb wurden seine Beine nun fachkundig geschient. Er bekommt Schmerzmittel und ein Antibiotikum und„Unsere Sorgenkinder Johnny und Mika“ weiterlesen

Benefiz-Kalender 2021 nur solange der Vorrat reicht

Ihr sucht noch ein schönes Weihnachtsgeschenk oder wollt einfach eure Küche, euer Büro oder andere Räumlichkeiten verschönern und dabei gleichzeitig unsere Tierschutzarbeit für die notleidenden Stadttauben unterstützen? Dann haben wir etwas Schönes für euch. Denn wir möchten euch auch das Jahr 2021 wieder mit einem Stadttauben-Wandkalender versüßen! Wir finden, es ist ein toller, professionell gestalteter„Benefiz-Kalender 2021 nur solange der Vorrat reicht“ weiterlesen

Ruby ist endlich wieder gesund

Erinnert ihr euch noch? Vor gut einem Monat humpelte uns die Jungtaube Ruby bei unserer Fütterungsrunde in den Futternapf. Sie stützte sich unter Schmerzen auf ihrem Flügel ab und hatte Reste von menschlichem Erbrochenem am Schnabel. Liebevoll kümmerte sich unsere Pflegerin Sarah von Sarah hat’n Vogel die letzten Wochen um ihren gebrochenen Fuß, den Kokzidienbefall„Ruby ist endlich wieder gesund“ weiterlesen

Mika wurde bei einer Fütterungsrunde gesichert

Bei unserer täglichen Fütterungsrunde fiel unserem Mitglied am vergangenen Freitag an einem unserer betreuten Futterplätze eine aufgeplusterte, apathisch wirkende Stadttaube auf. Mika zeigte keinen Fluchtinstinkt und konnte einfach in die Hände genommen werden. Sie war zudem sehr dünn und hatte ein stark geschwollenes Flügelgelenk. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde dann ein leichter Knochenabriss am Ellenbogengelenk„Mika wurde bei einer Fütterungsrunde gesichert“ weiterlesen

Merle erholt sich in unserer Pflegestelle

Bei einem unserer sonntäglichen Stadtrundgänge fiel uns Merle auf. Sie humpelte, belastete ihr linkes Bein kaum. Nachdem wir sie gesichert hatten, stellten wir fest, dass auch ihr rechter Mittelzeh geschwollen war. Eines unserer Mitglieder nahm sie dann mit nach Hause. Am nächsten Tag wurde bei der Tierärztin ein alter Bruch festgestellt, was wohl auch zu„Merle erholt sich in unserer Pflegestelle“ weiterlesen

Infostand beim Gänseliesel

Bei sonnigem Herbstwetter waren wir heute in der Göttinger Innenstadt beim Gänseliesel mit einem Infostand zu finden, um interessierte Passant*innen über die Situation der Stadttauben aufzuklären und über unsere Vereins- und Pflegearbeit zu informieren. Ein paar Fotoeindrücke haben wir hier für euch zusammengestellt. #RespektTaube

Sonntägliche Entschnürungstour

Auch diesen Sonntag nutzten wir mal wieder, um eine unserer Entschnürungstouren zu machen. Da sonntags weniger Menschen unterwegs sind, können wir uns dann auch besser auf die Tauben konzentrieren und auch leichter Verschnürungen entdecken. Dieses Mal hatte diese Taubenomi oder dieser Taubenopi das Glück in unserem Kescher zu landen. So konnten wir sie oder ihn„Sonntägliche Entschnürungstour“ weiterlesen

Gestrandete Brieftaube in Hann. Münden

Heute möchten wir euch wieder eine gestrandete Brieftaube vorstellen: Pitrie wurde Mitte August in einem Garten in Hann. Münden aufgefunden – völlig erschöpft, dehydriert und fast verhungert. Die notleidende Brieftaube wurde uns über den Tierschutzverein Hann Münden e.V. gemeldet und kam noch am selben Abend in eine unserer Pflegestellen in Hann. Münden. Der Züchter wurde„Gestrandete Brieftaube in Hann. Münden“ weiterlesen

Ein Küken kommt selten allein

Auch in unserer AG in Hann. Münden kommen immer wieder Neuzugänge: Die beiden Taubenküken Lotti und Emil sollten während Aufräumarbeiten bzw. beim Anbringen eines Taubenabsperrgitters in der Hann. Mündener Innenstadt einfach rechtswidrig „entsorgt“ oder ausgesetzt werden. Einer der Arbeiter hatte ein Herz und erkundigte sich, wer die beiden Küken nehmen könnte. Letztendlich wandte sich jemand„Ein Küken kommt selten allein“ weiterlesen