Unsere Sorgenkinder Johnny und Mika

Ein Update zu unseren beiden großen Sorgenkindern John Dove alias Johnny und Mika:

Am Montag war unsere Pflegestelle direkt mit unseren beiden aktuell größten Sorgenkindern in der TiHo. Johnnys Beine waren tatsächlich beide gebrochen und er hat zudem eine dicke Entzündung. Deshalb wurden seine Beine nun fachkundig geschient. Er bekommt Schmerzmittel und ein Antibiotikum und muss für einige Zeit ruhiggestellt werden.

Johnny fehlt es in unserer Pflegestelle zum Glück an nichts, sodass er in Ruhe wieder voll und ganz gesund werden kann. Zum Glück sind seine Beine nicht allzu kompliziert gebrochen, wir hoffen auf eine vollständige Genesung. Im schlimmsten Fall könnte ein Bein versteifen … Wir werden es sehen und drücken fest die Daumen!Mika geht es dagegen leider aktuell nicht so besonders gut. Sie oder er baut momentan weiter ab, da Mika nicht richtig isst und verdaut. Am Mittwoch dieser Woche wurde in der TiHo das Gelenk unter Narkose so gut es geht vom Eiter bereit und entleert. Außerdem wurde eine Kultur von den verantwortlichen Bakterien angelegt, um den Ursachen für Mikas Schwäche auf den Grund zu gehen.

Derzeit wird Mika zusätzlich mit Brei gepäppelt, damit sie/er nicht noch weiter abnimmt, und mit Schmerzmitteln und Antibiose versorgt. Drückt bitte auch Mika fest die Daumen, dass wir schnell erfahren, warum es Mika so schlecht geht und wir ihr oder ihm noch helfen können.

An dieser Stelle möchten wir uns für eure bislang eingetroffenen Spenden von Herzen bedanken! Eure Unterstützung ist sooo enorm hilfreich, Dankeschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: