Herrn Rossi hatte Glück im Unglück

Hann. Münden. Herr Rossi hat seinen Flügelbruch auskuriert und ist mit zwei weiteren Stadttauben in die neue Handicap-Voliere eingezogen.

Zur Gesellschaft kamen dann letzte Woche noch zwei Tauben dazu: Agathe und Henry von Anne’s Lebenshofprojekt – der Lebenshof „Heile Seele“ in Wollershausen leben nun gemeinsam mit Herrn Rossi munter in der Voliere. Wir sind Anne sehr dankbar für diese Hilfe, Herr Rossi wäre sonst erst einmal alleine gewesen.

Herr Rossi hat das Glück (im Unglück) gefunden. Am 7. März saß er aufgeplustert mit hängendem Flügel in der Hann. Mündener Innenstadt. Er konnte eingesammelt werden und wurde am selben Tag noch geröntgt. Diagnose: Bruch im unteren Flügel. Mit einem schicken Verband konnte er sich in unserer Pflegestelle bei Silvia erholen. Doch leider wurde schnell klar, dass auch das Gelenk bleibende Schäden nach sich ziehen wird. Nach acht Wochen konnte Herr Rossi endlich in die neue Handicap-Voliere bei Evelyn einziehen. Er fliegt zwar, aber der Flügel hängt noch immer. In der Stadt hätte er sicher nicht lange überlebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: